Freitag, 26. November 2010

Ja, ich weiß, ewig nichts mehr geschrieben, aber jetzt!
Ganz kurz, der Slam in Emden war natürlich großartig. Wir hatten volles Haus und mit Torsten Sträter einen wohlverdienten Sieger, der im Finale satte 50 von 50 Punkten abräumte!
Aber wir sind in der Planung natürlich schon weiter und haben einen Termin für Freitag, den 25.02.2011 festgesetzt.
Es verspricht wieder großes Kino zu werden, sieht man sich das bisherige Line-Up an:
  • Domink Bartels (Helmstedt)
  • Iris Schwarz (Berlin)
  • Martin Geier (Nürnberg)
  • Sebastian Butte (Bremen)
  • Schriftstehler (Hamburg)
  • Achim Leufker (Rheine)
  • Julian Zarncke (Emden)
Des Weiteren besucht uns der deutschsprachige Meister im Poetry Slam 2010 Patrick Salmen (Wuppertal)!
Zudem als featured Poet: Torsten Sträter (Dortmund)
Und zwei weitere großartige Poeten hab ich im Visier, die Verhandlungen laufen ;-)

Freunde, Freunde, wenn das nicht riesig wird, weiß ich auch nicht. Schreibts auch in eure Plüschkalender, Verpassen kann keiner verantworten.

Ansonsten ist dank Klausurenblock, der heute übrigens endete, wenig Slam angesagt.
Bis zum Ende des Jahres stehen lediglich noch zwei Slam an: 10.12. Bad Bentheim und 16.12. Bremen. Das wird schön.
Im neuen Jahr werde ich dann wieder durchstarten, mein Abi hfftl. zu meiner Zufriedenheit bestehen und dann ordentlich durch die Gegend touren.

Bis dahin fahre ich rstmal übers Wochenende nach Göttingen, das wird schön!

Dienstag, 12. Oktober 2010

Das Neuste.

Liebe Freunde,
ich hab mir wiedermal etwas Zeit gelassen, aber jetzt bringe ich euch auch auf den neusten Stand.

01.10.2010: Poetry Slam in OL
Zum ersten Mal im wilhelm13 und es war wirklich schön.
Viel gemütlicher und persönlicher und schöner! Ich muss zwar etwas auf meinen Auftritt warten und konnte mir in Ruhe Annika Blanke und Marian als geladene Gäste anschauen und fühlte mich fürstlich unterhalten.
Als ich dann die Bühne entern durfte, brachte ich meinen nagelneuen Text "Abgeschotten" und wurde prompt ins Finale geschleudert.
Im Finale belegte ich dann Platz 3 hinter dem Team Oldenburg und dem Tom aus Magedeburg.
Das Schönste am Slam war jedoch das Gespräch mit einer jungen Frau, die mir erzählte, dass sie geweint habe bei meinem Text. Was für ein wunderbares Kompliment. Eigentlich macht man fast nur dafür Slam! :-)
Der Lokalsender oeins war natürlich auch wieder von der Partie und überträgt den Slam noch das ein oder andere Mal, hier die Termine:
17.10., 12:30 Uhr
18.10., 20:25 Uhr
19.10. 00:25 & 20:25 Uhr
20.10., 00:25 Uhr
24.10., 11:55 Uhr.
Das ist bestimmt für jeden was dabei. Übrigens: Wer oeins nicht empfängt (was sehr wahrscheinlich ist), der kann sich die Sendung auch auf www.oeins.de im Livestream ansehen.

Des Weiteren wurde mit mitgeteilt, dass ich ab sofort in der neusten Ausgabe der "Luftruinen" mit meinem Text "Die Zeit heilt keine Wunden" vertreten bin.
Das hat mich riesig gefreut und es gibt das ein oder andere Exemplar mit Sicherheit bald bei mir zu erhalten.

Am Freitag gehts los!
5 Tage Tour mit einem Urlaubstag in Essen. ;-)
Ich freu mich sehr auf ein Wiedersehen mit Iris Schwarz (man erinnere sich an Eschwege).
Die Termine für die Tour sind dem Planer links zu entnehmen.

Außerdem ist jedem der Zollhaus-Slam am 22.10.2010 ans Herz zu legen - ein wahnsinniges Line-Up, das meine beiden Lieblingsmoderatorinnen Eyla & Annika da zusammen gebastelt haben. Für mich jedes Mal wieder eine Ehre, dabeizusein. Also vorbeikommen!

Nicht zu verdenken ist natürlich auch: Der 2. Emder Alte Post - Poetry Slam am 29.10.2010 um 19.30 Uhr.
Es wird richtig groß, denn dabei sind:
Schriftstehler (Hamburg)
Martyna Lubaszka (Bochum)
Julian Zarncke (Emden)
PascalJerome (Nordwalde)
Achim Leufker (Rheine)
Yannick Deepen (Emden)
Jens Bardenhorst (Bad Bentheim)
Katja Hofmann (Halle)
Torsten Sträter (Dortmund)


und als featured Poet: Christian Bruns aus Oldenburg!

Hola, die Waldfee! Karten gibt es ab sofort an allen üblichen VVK-Stellen, z.B. Emder Zeitung, Cafe Einstein etc.! VVK: 4,- (zzgl. VVK-Gebühren) und an der AK: 7,-.

Bis in ein paar Tagen,
der Lukas!

Montag, 27. September 2010

Wenn's erstmal läuft ...

... dann läuft's richtig.
In so einer Phase bin ich momentan, ich hab die wichtigsten Klausuren halbwegs glücklich hinter mich bringen können und zwei neue Texte sind auch entstanden. Einer gefällt mir aber noch deutlich besser als der andere.
Ein wenig Abstand soll ja manchmal gut tun, so auch bei mir. Ich freue mich sehr auf den Auftritt am Freitag in Oldenburg und erst recht auf die Tour ab dem 15.10.
Und doch schwebe ich eigentlich schon in anderen Städten, ich hab mein Abi noch gar nicht geschafft und ich beschäftige mich schon mit allem was danach kommt. Studium, neuer Wohnort etc.
Eigentlich bin ich geistig schon ausgezogen, der Schritt wirkt mir klein, aber ich denke, es wird umso größer sein, wenn es soweit ist.
Und irgendwie hab ich Angst meine letzten Monate hier zu verschlafen.
Daran sollte ich was ändern ...

Sonntag, 12. September 2010

Von Wartezeiten und neuen Slams

Liebe Leute,
ich bin wieder aktiv. Sowohl hier als auch bald wieder im Slamgeschehen.
Gerade eben stellte ich meinen neuen Text über Drogen fertig, da wollte ich auch mal diese Seite auf den neusten Stand bringen:

01.10.2010: Poetry Slam in Oldenburg
15.10.2010: Poetry Slam "Dichterdschungel" in Saarbrücken
16.10.2010: Poetry Slam "Verbum Varium Treveroum" in Trier
17.10.2010: Poetry Slam "Poesieschlacht" in Düsseldorf
18.10.2010: Verschnaufpause.
19.10.2010: u20 Qualifikationsslam "slamffm" in Frankfurt a.M.
22.10.2010: "Zollhaus-Slam" in Leer

und natürlich: 29.10.2010: 2. Emder Alte Post - Poetry Slam mit Alex und mir als Moderatoren-Duo.

Mehr demnächst!

Dienstag, 29. Juni 2010

Es kann nur eine geben!

D$a bin ich auch mal wieder.
Es ist schon eine Weile her, ich bin auch heute etwas unter Zeitdruck, also schildere ich kurz, wie es in Eschwege lief:
Am 24.06. fuhr ich pünktlich zu Sommerferienbeginn nach Eschwege ohne zu wissen, was mich erwarten sollte.
Aber es war ganz großes Kino. In den Tagen, die ich da war, gleichte der Aufenthalt wirklich Urlaub.
Man saß entspannt zusammen, Felix Römer und Dominique Macri sind großartige Menschen, ich schrieb einen neuen Text mit dem Titel "Für eine Freundin", an dem ich lange Zeit mit Felix arbeitete und: er ist gut geworden!
Der entscheidene Slam gestaltete sich jedoch weniger erfolgreich für mich. In einer "Wimpernschlag"-Entscheidung zwischen Iris Schwarz aus Berlin und mir, konnte Iris das Rennen machen und ich muss noch auf meinen National-Platz warten.
Nächste Chance ist wohl am 19.10. in Frankfurt - noch ein Qualifikatationsslam. Ich bin guter Dinge. ;-)

Genug dazu: Ich muss den Hamburg ist Slamburg-Slam heute leider absagen, aus organisatorischen Gründen.

Nächster Termin: 09.07.2010 - Open-Air in Stickhausen!

Dienstag, 8. Juni 2010

Filmfest und "Vechta muss sterben!"

Kaputt und müde wie ich bin, lasse ich es mir nicht nehmen, dieses anstrengende "Wochenende" (Donnerstag - Montag) Revue passieren zu lassen.

Es fing an mit dem 21. Internationalen Filmfest Emden - Norderney. Ich war in der Jugendjury, die eben auch einen Preis zu verleihen hatte. Nachdem wir unsere 5 besten Filme vorher mühsam ausgesucht hatten, galt es nun, diese noch einmal im Kino zu begutachten.
Das hat selbstverständlich Spaß gemacht, wobei es mir nach 2 Filmen an einem Abend echt langte óO
Am Sonntag war dann die Preisverleihung und ich durfte den Machern von "Bis aufs Blut" (Nein, kein Twilight-Film!) den verdienten Preis übergeben.
Danach gabs noch die berühmt-berüchtigte After Show Party mit einem fantastischen Buffet - runde Sache.

Gestern fuhr ich dann - noch mitgenommen vom Filmfest-Stress - nach Vechta, um dort an einem wirklich außergewöhnlichem Slam teilzunehmen: 11 Slammer, eingeteilt in drei Gruppen, ziehen von einer Location (Kneipe, Buchladen, Marktplatz) zur nächsten und slammen dort um die Gunst des Publikums.
Es war großartig!
Meine Gruppe, bestehend aus Jan-Hendrik Heyne, Jan Kai Goldenberg und mir, startete in der Kneipe "Prütt", wo unser der Sebastian begrüßte und ich konnte auch schönerweise meine beiden Gruppenmitglieder schlagen und diue Kneipe ging also an mich. Im finale wuirde ich dann von allen Slammern dort 3. .
Als nächstes stand der Marktplatz auf dem Plan: Dort überzeugte Jan-Hendrik mit sienem Text über das Kreiswehrersatzamt Aurich und "Law und Order" und räumte 60 von 60 Punkten ab.
Aber auch Jan-Kai und ich waren nicht übel - mit jeweils 58 von 60 Punkten waren wir auf Platz 2 und das dann auch in der Gesamtwertung.
Der Buchladen ging mit Abstand an Leseonkel Jan-Kai und ich durfte in der Gesamtwertung den 3. Platz bekleiden.

Fazit: Großartig! - 2x Dritter und 1x Zweiter, das rockt!

P.S.: Nun gehts erst mal am 17. - 22.06. nach Scheessel zum Hurricane!

P.P.S.: Jan Kai Goldberg ist der zweite Teil des Titels gewidmet, der seinen grandiosen Text "Vechta muss sterben!" in selbiger Stand machte und rockte! Münster Süd, damn!

Mittwoch, 2. Juni 2010

Aufregend ...

Liebe Leser,

es gibt eine aufregende Neuigkeit:
Ich werde vom 24.06.-26.06. nach Eschwege-Niederrhone fahren, dort zunächst einen halben Workshop mit Felix Römer besuchen, um dann am 26.06.2010 dort an einem u20 Poetry Slam teilzunehmen.
Klingt noch nicht so spannend, aber: Falls ich dort gewinne, kann ich für Eschwege-Nierderrhone zu den u20-Nationals im November ins Ruhrgebiet fahren :-)
Also Daumen drücken!

Des Weiteren: Am 07.06.2010 fahre ich nach Vechta zum "Wortgewalt"-Slam. 12 Slammer, die in 3 Gruppen eingeteilt und dann von Location zu Location wandern, um dort zu slammen, großer Sport, wie ich finde! Das wird toll!

Ham wir wieder was gelernt, in diesem Sinne bedanke ich mich für die Aufmerksamkeit!